Samstag, 20. Juli 2019

 

2015, 2016, 2017

Anbetrachts des aktuellen Zeitgeschehens denke ich wieder an meine Einreiseerfahrung vor geraumer Zeit. An die Verweigerung jeglicher Willkommenskultur nach einer entbehrungsreichen Woche zugunsten des Kunden, der Firma für die ich arbeitete, des eigenen Fortkommens und nichtzuletzt des Gemeinwesens im eigenen Land Deutschland. Dem Vernehmen nach ist der damalige Protagonist noch in einem Dienstverhältnis und ich wünschte unserem Kulturkreis, er wäre für Abhilfe vielfachen gravierenden staatlichen Versagens im Kontext mit Grenzübertritten einzusetzen.

Ob er zwischenzeilich Willkommenskultur gelernt hat, wird vom Autor bezweifelt ...